Wie in ganz vielen Kirchengemeinden haben wir auch Lektoren und Kommunionhelfer, die sich ehrenamtlich bei den Gottesdiensten durch ihren wichtigen Dienst einbringen.

 

 

Die Lektorinnen und Lektoren tragen die Lesungen der entsprechenden Tage im Gottesdienst vor. Damit wird ersichtlich, dass Gottes Wort nicht Schatz der Kirche ist, sondern dem glaubenden Volk anvertraut ist. Der Lektor trägt entsprechend auch das Evangeliar mit nach vorne, sozusagen aus der Mitte der Gemeinde heraus. Neben diesem Zeichen der engen Verknüpfung von Gottes Wort und der Gemeinde ist auch noch ein weiterer Aspekt zu beachten. Der Gottesdienst ist nicht mehr alleine die Aufgabe des Priesters, sondern die Gemeinde unterstützt den Geistlichen und ermöglicht ihm, sich auch im Gottesdienst hörend und meditierend zu verhalten. Gerade auch in Zeiten, wo Geistliche mehrere Messen am Wochenende feiern, tut es gut, wenn sie Unterstützung spüren und Momente des Durchatmens im Gottesdienst erleben. Neben den Lesungen beten die Lektorinnen und Lektoren auch mit der Gemeinde die Fürbitten.

 

 

 

Die Kommunionhelferinnen und Kommunionhelfer sind für ihren Dienst ausgebildet und vom Bischof beauftragt worden. Wenn auch ihr Dienst eher still ist, so ist er doch wichtig. Die Kommunionhelfer reden nicht, sondern bringen Jesus den Menschen. Denn durch die Kommunionhelfer wird zum einen der Priester entlastet und die Austeilung der Kommunion geht schneller voran. Zum anderen ist das Zeichen von großer Bedeutung, dass nämlich auch Laien den Leib Christi zu den Gläubigen bringen, eine Aufgabe, die früher nur den geweihten Gläubigen vorbehalten war.

 

Natürlich suchen wir auch immer wieder Menschen, die aus ihrem Glauben heraus den einen oder anderen Dienst übernehmen möchten. Wenn Sie darüber nachdenken und gerne mit jemanden darüber sprechen möchten, ob so eine Aufgabe auch von Ihnen erfüllt werden könnte, dann sprechen Sie doch einfach einen unserer Geistlichen an oder melden Sie sich bei uns. Sprechen Sie ein Mitglied vom PGR an oder mailen Sie uns, siehe Kontakt zum PGR. Sie erhalten mit Sicherheit eine Antwort. Die Gemeinde hier in Etteln und wir vom PGR wären darüber sehr erfreut, wissen wir doch um die Wichtigkeit dieser Möglichkeit als Laie aktiv werden zu können.

 

 

Ganz aktuell:        Am 16.01.2016 wird ein Besinnungstag für die Kommunionhelfer und Lektoren stattfinden.

 

 

Pfarrgemeinderat Etteln - Wir leben Glauben.

Nach oben