Die Ettelner Holzkrippe wurde 1958 zum ersten Mal neu gekauft und aufgestellt.

Der Stall wurde von Franz Klenner konstruiert. Pfarrer Struckholz war der Initiator der neuen Krippe.

Familie Klenner ist seit über  50 Jahren bis heute für den jährlichen Aufbau der Krippe verantwortlich. Mit viel Liebe zum Detail erfreut sie jedes Jahr die Ettelner Gemeinde. Nach der Kirchenrenovierung Anfang der 90ziger Jahre fand sie ihren neuen Platz im Altarraum der Kirche, zentral um die Kanzel herum, aufgebaut.

Zuvor stand sie verdeckt im rechten Kirchenschiff in der Nähe des Beichstuhles.

Die Spendenfigur wurde im Auftrag von Pfarrer Grzemba, von 1986 - 1989 Pfarrer in Etteln, bekleidet und symbolisert eine Ordensschwester.

Seit 2005 brennt das Friedenslicht aus Bethlehem in der Nähe des Jesuskindes.

 

........................................................

 

Und auch diese schöne Krippe wird im Januar wieder eingepackt

und wartet auf ihren nächsten Einsatz in der kommendenWeihnachtszeit.

 

    


    

Pfarrgemeinderat Etteln - Wir leben Glauben.

Nach oben