Die Kinder der Kinderkirche haben die Flut in den Überschwemmungsgebieten zu ihrem Thema gemacht. In einem Kindergottesdienst wurde über die Bedeutung und die Gefahr solch einer Flut gesprochen und betend ein christlicher Hintergrund aufgzeigt. Als Aktion und Zeichen der Verbindung wurden Regenbögen mit einem Gebet für viele Kinder in den Flutgebieten gebastelt. So wollten die Kinder aus Etteln ein Zeichen gegen Einsamkeit, Angst und Hoffnungslosigkeit setzen. Die Regenbögen wurden beim Kirchenkaffee der Gemeinde vorgestellt und sind dann in die Flutgebiete versendet worden.

Eine tolle Idee der Kinderkirche Etteln.

 

Fotos bereitgestellt von Etteln Aktiv. Vielen Dank dafür.

 











 

Pfarrgemeinderat Etteln - Wir leben Glauben.

Nach oben